Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Protestblockaden französischer Bauern weiten sich aus


Frankreich

Protestblockaden französischer Bauern weiten sich aus

Trotz der Hilfen, die die Regierung in Paris ihnen zusichert, haben zahlreiche Bauern in Frankreich wieder protestiert. Seit Montag sperren sie mit Traktoren und Barrikaden aus Heuballen immerwieder Autobahnen in Teilen der Normandie.

Den Landwirten stinkts. Für den Abend sind nun auch Blockaden auf den Zufahrtsstraßen der Großstadt Lyon ankündigt. Der Elysee-Palast will den Milchbauern und Viehzüchtern nun mit einem umfassenden Hilfspaket unter die Arme greifen.

Viele arbeiten mit Verlust und sind verschuldet. Jetzt wehren sie sich gegen sinkende Abnahmepreise, unter anderem für Milch und Fleisch. Aus Protest ließen einige aufgebrachte Bauern die Milch aus einem aus Spanien stammenden Milchtransporter ab.

Die nun angekündigte Unterstützung soll bis zu 600 Millionen Euro Steuererleichterungen bringen. Zusätzlich sollen den Bauern Kredite von der öffentlichen Investitionsbank in Höhe von 500 Millionen Euro gewährt werden, damit sie Schulden zurückzahlen können. Vielen Landwirten geht das nicht weit genug: Sie fordern langfristige Lösungen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Keine Zeit für die Verwandten: Obama fährt nicht nach Kogelo