Eilmeldung

Eilmeldung

Italien: Streik bei Alitalia

In Italien streiken Piloten und Flugbegleiter der italienischen Fluggesellschaft Alitalia. Dem Unternehmen zufolge werden etwa 15 Prozent der Flüge

Sie lesen gerade:

Italien: Streik bei Alitalia

Schriftgrösse Aa Aa

In Italien streiken Piloten und Flugbegleiter der italienischen Fluggesellschaft Alitalia. Dem Unternehmen zufolge werden etwa 15 Prozent der Flüge auf Kurz- und Mittelstrecken gestrichen. Allein am Flughafen Fiumicino in Rom wurden mindestens 60 Verbindungen abgesagt – inmitten der Ferienzeit sind viele Touristen betroffen. “Leider wurde unser Flug gestrichen”, so ein Mann, der in einer Schlange wartet. “Jetzt müssen wir etwas zum Übernachten finden, denn der nächstmögliche Flieger geht erst morgen früh.”

Meinung

"Sie ruinieren meine Ferien und ich habe nur eine Woche, das ist nicht nett."

“Mal sehen, ob es noch einen anderen Flug gibt”, so ein anderer. “Sie ruinieren meine Ferien und ich habe nur eine Woche, das ist nicht nett.”

Die Gewerkschaft Anpac hat aus Protest gegen den Sanierungsplan des Mutterkonzerns Etihad zu dem 24-stündigen Streik aufgerufen. Sie befürchtet den Wegfall Hunderter Jobs, da die Mittelstrecken gestrichen werden sollen. Zudem fordert sie die Angleichung der Löhne der Angestellten der Regionallinie Cityline an das Alitalia-Niveau.

Alitalie bezeichnete den Streik als “respektlos”, auch angesichts der Tatsache, dass Fiumicino nach einem Großbrand in Mai ohnehin mit Schwierigkeiten zu kämpfen habe.

Ausgeschlossen von dem Streik sind die Flughäfen Bologna und Venedig.