Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Türkei fliegt Luftangriffe auf PKK-Stellungen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Türkei fliegt Luftangriffe auf PKK-Stellungen

<p>Nach einem schweren Anschlag im Südosten der Türkei hat das türkische Militär Stellungen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei <span class="caps">PKK</span> bombardiert. Nach Angaben der Streitkräfte wurden mit F-16 und F-14-Kampfjets 13 Ziele der <span class="caps">PKK</span> angegriffen. Am Sonntag war ein Militärkonvoi war in Daglica in der Provinz Hakkari in eine Sprengfalle geraten. Anschließend lieferten sich <span class="caps">PKK</span>-Kämpfer schwere Gefechte mit den Sicherheitskräften. Dabei wurden wie die Nachrichtenagentur <span class="caps">REUTERS</span> unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet, 16 Soldaten getötet.</p> <p>Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan reagierte auf den Anschlag mit der Ankündigung, den Kampf in der Region mit noch größerer Entschlossenheit weiterzuführen.</p> <p>In Diyarbakir und Cizre lieferten sich am Sonntag Demonstranten und Sicherheitskräfte Straßenschlachten. In Diyarbakir setzte die Polizei Wasserwerfer ein. Am Morgen hatten <span class="caps">PKK</span>-Kämpfer eine Panzerfaust auf Polizisten abgefeuert, die Gräben auffüllten, die von <span class="caps">PKK</span>-Kämpfern ausgehoben worden waren.</p>