Eilmeldung

Eilmeldung

Bangkok-Anschlag: Malaysische Polizei nimmt drei Verdächtige fest

Im Zusammenhang mit dem Sprengstoffanschlag in Bangkok, bei dem im vergangenen Monat 20 Menschen getötet worden waren, sind in Malaysia drei Personen

Sie lesen gerade:

Bangkok-Anschlag: Malaysische Polizei nimmt drei Verdächtige fest

Schriftgrösse Aa Aa

Im Zusammenhang mit dem Sprengstoffanschlag in Bangkok, bei dem im vergangenen Monat 20 Menschen getötet worden waren, sind in Malaysia drei Personen festgenommen worden. Es handelt sich um einen Mann und eine Frau aus Malaysia und einen pakistanischen Staatsbürger.

Die Festnahmen waren bereits vor einigen Tagen erfolgt, wurde aber erst am Montag bekanntgegeben: “Wir glauben, die Verdächtigen können uns bei den Ermittlungen helfen. Aus ermittlungstaktischen Gründen kann ich aber keine weiteren Einzelheiten mitteilen”, erklärte der Generalinspektor der malaysischen Polizei, Khalid Abu Bakar.

Derzeit sei nicht geplant, die Verdächtigen an Thailand auszuliefern. Malaysia arbeite aber eng mit den dortigen Behörden zusammen.

In der vergangenen Woche hatte bei einem Lokaltermin in Bangkok ein Mann gestanden, dem mutmaßlichem Bombenleger im gelben T-Shirt den Sprengsatz in einem Rucksack übergeben zu haben.

Bislang hat sich niemand zu dem Anschlag bekannt. Beobachter vermuten, dass ugurische Separatisten hinter dem Anschlag stecken. Thailand hatte im Juli rund 100 illegal eingereiste Uiguren gegen ihren Willen nach China abgeschoben.