Eilmeldung

Eilmeldung

Netflix bestrahlt Südeuropa

Der Video-on-Demand-(VoD)-Dienst startet auf drei weiteren europäischen Märkten: Spanien, Portugal und Italien. Insgesamt ist der Dienst auf gut 50

Sie lesen gerade:

Netflix bestrahlt Südeuropa

Schriftgrösse Aa Aa

Der Video-on-Demand-(VoD)-Dienst startet auf drei weiteren europäischen Märkten: Spanien, Portugal und Italien. Insgesamt ist der Dienst auf gut 50 Märkten aktiv – nach der jüngsten Expansion fehlt noch die Hälfte der EU, etwa Bulgarien, Kroatien, Estland, Griechenland, Polen, Ungarn und Rumänien. Ganz zu schweigen von den dicken Fischen China und Indien. Bis Ende 2016 sollen es mehr als 200 Länder werden.

Im dritten Quartal 2015 konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben 3,62 Millionen neue Abonnenten gewinnen, im Vorquartal waren es 3,3 Millionen gewesen. Insgesamt betreut Netflix weltweit 69,17 Millionen Abonnenten.

Zuletzt hatte der Online-Videodienst Anleger mit unerwartet schwachem Kundenwachstum in den USA enttäuscht. Im dritten Quartal steigerte das Unternehmen die Abonnentenzahl im Heimatmarkt um 880.000 und blieb damit deutlich hinter der eigenen Prognose von 1,15 Millionen zurück.

Wegen hoher Produktions- und Expansionskosten halbierte sich der Gewinn von Juli bis September verglichen mit dem Vorjahreswert auf 25,6 Millionen Euro.

Mit Spannung wird erwartet, wie die Konkurrenz “YouTube Red” einschlägt – im Kern ähnelt das Bezahl-YouTube dem Streaming-Dienst Spotify: Wer zahlt, wird die Werbung los und bekommt einen Offline-Modus geboten.

su mit Reuters