Eilmeldung

Eilmeldung

Nord- und Südkorea: Emotionaler Abschied nach Familientreffen

Nach sechzig Jahren konnten sie sich wieder in die Arme schließen: Hunderte Koreaner haben sich nach einem dreitägigen Treffen im Norden der

Sie lesen gerade:

Nord- und Südkorea: Emotionaler Abschied nach Familientreffen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach sechzig Jahren konnten sie sich wieder in die Arme schließen: Hunderte Koreaner haben sich nach einem dreitägigen Treffen im Norden der Halbinsel wieder von ihren Verwandten verabschiedet.

Die Familien waren während des Korea-Krieges Anfang der fünfziger Jahre getrennt worden und hatten seit dem in der Regel keinen Kontakt zueinander. Rund 500 Koreaner nahmen an dem Treffen teil.

Der 88-Jährige Chae Hon Sik aus dem Norden der Halbinsel erhielt einen Brief von seinem Sohn. Den Verwandten aus Südkorea sagt er: “Wir werden uns wiedersehen, wenn unser Land wiedervereinigt ist. Das ist mein Wunsch.”

Weitere Begegnungen von Verwandten aus Süd- und Nordkorea sollen von Samstag bis Montag stattfinden.

Südkorea vergibt die Teilnahmeplätze für die Treffen mittels einer Lotterie. Rund 130.000 Menschen nahmen bislang daran teil, nur 4.000 konnten ihre Verwandten schließlich treffen. Wie die Plätze in Nordkorea vergeben werden, ist unbekannt.