Eilmeldung

Eilmeldung

"Völlig zerstört": Russisches Passagierflugzeug mit 224 Personen im Sinai abgestürzt

Ein russisches Verkehrsflugzeug mit 224 Personen an Bord ist im ägyptischen Sinai abgestürzt. Die Einsatzkräfte vor Ort meldeten zuletzt, aus einem

Sie lesen gerade:

"Völlig zerstört": Russisches Passagierflugzeug mit 224 Personen im Sinai abgestürzt

Schriftgrösse Aa Aa

Ein russisches Verkehrsflugzeug mit 224 Personen an Bord ist im ägyptischen Sinai abgestürzt. Die Einsatzkräfte vor Ort meldeten zuletzt, aus einem Teil des in zwei Hälften zerbrochenen Rumpfes seien Stimmen zu hören. Mehrere Tote wurde bereits geborgen.

Der Airbus A-321 mit der Flugnummer #7K9268 der Chartergesellschaft Kogalymavia war auf dem Weg vom ägyptischen Badeort Scharm El-Scheich ins russische St. Petersburg. Der russischen Botschaft zufolge waren alle Insassen russischen Staatsbürger und 17 davon Kinder.

Das Flugzeug verschwand am Samstagmorgen um 6.14 Uhr Ortszeit vom Radar der zypriotischem Flugsicherung – nur 23 Minuten nach dem Start.

Laut den Rettungskräften vor Ort befindet sich die Absturzstelle in bergigem Terrain und ist nur schwer zu erreichen. Außerdem behindere schlechtes Wetter den Zugang. Trotzdem sollen inzwischen mehr als 50 Krankenwagen auf dem Weg sein.

Aus Kreisen der ägyptischen Sicherheitskräfte heißt es, es gebe es derzeit keine Hinweise darauf, dass das Flugzeug abgeschossen wurde. Die Sicherheitslage auf dem Sinai ist schlecht, militante Islamisten verüben dort regelmäßig Anschläge auf Armee und Polizei.

Die ägyptische Regierung berief am frühen Samstagmorgen eine Krisensitzung ein. Etwaige Überlebende sowie die sterblichen Überreste der Opfer sollen nach Kairo transportiert werden.