Eilmeldung

Eilmeldung

Italien droht Dopingskandal

Der Leichtathletik droht der nächste Dopingskandal. Die italienische Anti-Doping-Behörde hat eine zweijährige Sperre von 26 Athleten beantragt

Sie lesen gerade:

Italien droht Dopingskandal

Schriftgrösse Aa Aa

Der Leichtathletik droht der nächste Dopingskandal. Die italienische Anti-Doping-Behörde hat eine zweijährige Sperre von 26 Athleten beantragt.

Ihnen wird vorgeworfen, sich Kontrollen entzogen zu haben. Unter den Athelten sind sind so bekannte Namen wie der frühere Stabhochsprung-Weltmeister Giuseppe Gibilisco und der einstige Bronze-Medaillen Gewinner im Dreisprung Fabrizio Donato:

“Ich bin wirklich traurig und entmutigt, ich hätte nie gedacht, dass so etwas passieren könnte. Mir wurde vorgeworfen ich hätte Kontrollen vermieden, darüber kann ich nur lachen.

Seit 10 oder 12 Jahren gehe ich 12 Monate im Jahr, jeden Tag von meinem Haus zum Training. Das ist mein Leben.
Ich verstehe nicht, wie ich Kontrollen vermeiden konnte.”

Die Leichtathletik kommt aus den Schlagzeilen nicht heraus. Die Verantwortlichen reden indes den Fall klein, obgleich die Nationale Anti-Doping-Agentur eine Sperre fordert. Vorausgegangen waren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in Bozen.