Eilmeldung

Eilmeldung

Einige FIFA-Funktionäre sagen aus

Auf Freispruch plädierte Juan Angel Napout. Der frühere FIFA-Vizepräsident hat dies vor einem Gericht in New York geäußert. Die amerikanischen

Sie lesen gerade:

Einige FIFA-Funktionäre sagen aus

Schriftgrösse Aa Aa

Auf Freispruch plädierte Juan Angel Napout. Der frühere FIFA-Vizepräsident hat dies vor einem Gericht in New York geäußert. Die amerikanischen Behörden werfen ihm unter anderem organisiertes Verbrechen vor. Napout durfte das Gericht gegen eine Kaution von 20 Millionen Dollar verlassen, steht aber unter Hausarrest.

Eduardo Li, ehemaliger Präsident des Fußballverbandes von Costa Rica war im Mai festgenommen worden. Seine Beschwerde gegen die Auslieferung in die USA hatte er zurückgezogen.

Der ehemalige Präsident von Honduras, Rafael Callejas, bot den USA eine Millionen-Kaution an. Callejas gehört zu den 16 Fußball-Funktionären, denen vorgeworfen wird, bei der Vermarktung von internationalen Turnieren Schmiergelder kassiert zu haben.

Sein Anwalt Tito Hernández:
“Mr. Callejas ist ohne jegliche offizielle Begleitung aus Honduras oder den USA abgeflogen. Er hat weder Handschellen noch ähnliches getragen. Er wollte sich selber den amerikanischen Behörden stellen”.

In Brasilien wurde ein Schreiben verfasst, dass den Präsidenten des Verbandes zum Rücktritt auffordert. Marco Polo del Nero steht unter Korruptionsverdacht. Rai, ehemaliger Nationalspieler erklärte:
“Wir alle fordern, dass Präsident Marco Polo Del Nero endgültig zurücktritt und sein Amt nicht nur ruhen lässt. Wir wollen freie und demokratische Wahlen im Verband. Dazu keinerlei Statuten, die unabhängige Meinungen verhindern.”

Mehr als 40 Personen und Organisationen stehen mittlerweile unter Verdacht.