Eilmeldung

Eilmeldung

Smoking und Whiskeyglas: Sinatra-Schau im Grammy Museum

Sie lesen gerade:

Smoking und Whiskeyglas: Sinatra-Schau im Grammy Museum

Schriftgrösse Aa Aa

Das Leben und Wirken eines der größten Musikstars feiert die Ausstellung Sinatra – eine amerikanische Ikone im Grammy Museum in Los Angeles mit

Das Leben und Wirken eines der größten Musikstars feiert die Ausstellung Sinatra – eine amerikanische Ikone im Grammy Museum in Los Angeles mit seltenen Konzertaufnahmen, Interviews, persönlichen Objekten und Fotos. Am vergangenen 12. Dezember wäre der Mann mit den blauen Augen und der starken Stimme einhundert Jahre alt geworden.

Bob Santelli, Grammy Museum: “Die Ausstellungsobjekte, die Sie hier sehen stammen zu 90 Prozent aus dem Besitz der Familie. Nur die wenigsten waren vorher schon einmal öffentlich zu sehen. Es gab bislang keine einzige Frank Sinatra Ausstellung, die mehr als Fotos zeigte, das hier ist die erste und wahrscheinlich einzige ihrer Art.”

Sein Smoking hängt in der Vitrine, ebenso der legendäre Hut, Goldene Schallplatten, drei Grammys, ein Oscar und ein Golden Globe. Denn Sinatra war nicht nur Musiker und Entertainer, sondern auch Schauspieler und wirkte in über 60 Filmen mit.

Multimediale Exponate lassen den Besucher mit seinen Songs auf Tuchfühlung gehen. Ein weiter wichtiger Aspekt ist Sinatras politisches Engagement, der unter anderem die Bürgerrechtsbewegung von Martin Luther King unterstützte.

Bob Santelli, Grammy Museum: “Bevor ich anfing, für diese Ausstellung zu recherchieren, wusste ich nicht, wie stark er sich politisch und sozial engagiert hatte. Er verstand, dass er mit seiner Berühmtheit dazu beitragen konnte, die Dinge zu verändern oder zumindest, der amerikanischen Öffentlichkeit ein paar wichtige Probleme in einem anderen Licht vor Augen zu führen.”

Frank Sinatra ist bis heute einer der erfolgreichsten Künstler aller Zeiten mit über 150 Millionen verkauften Alben. Die Ausstellung in Los Angeles ist bis Mitte Februar zu sehen.