Eilmeldung

Eilmeldung

Ein Toter bei Medikamentenversuch in Frankreich: Labor ruft Teilnehmer zurück

In Frankreich liegt nach einem Medikamentenversuch ein Teilnehmer hirntot auf der Intensivstation. Fünf weitere Versuchspersonen wurden ebenfalls in

Sie lesen gerade:

Ein Toter bei Medikamentenversuch in Frankreich: Labor ruft Teilnehmer zurück

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich liegt nach einem Medikamentenversuch ein Teilnehmer hirntot auf der Intensivstation. Fünf weitere Versuchspersonen wurden ebenfalls in das Universitätsklinikum von Rennes gebracht. Das teilte das Gesundheitsministerium in Paris mit.

Nähere Details zu dem Medikament nannte das Ministerium zunächst nicht. Aus Ermittlerkreisen heißt es, es handle sich um ein neues Schmerzmittel.

Der von einem europäischen Labor entwickelte Wirkstoff befand sich in Phase 1 der
klinischen Studie. Es wurde in einer zugelassenen privaten Einrichtung an gesunden Menschen getestet. Tierversuche waren zuvor erfolgreich verlaufen.

“In der Phase 1 ist ein Todesfall sehr sehr selten, weil die daran teilnehmenden Personen gesund und die Dosierung sehr kontrolliert ist”, so Gesundheitsexperte Jean-Daniel Fkaysakier. “In den weiteren Phasen sind Patienten mit manchmal schweren Krankheiten beteiligt. Hier geht es darum, das neue Mittel mit schon zugelassenen Referenz-Medikamenten zu vergleichen, und dabei kann es Tote geben.”

Dem französischen Gesundheitsministerium zufolge habe das Labor die Nationale Behörde für die Sicherheit von Medikamenten und Medizinprodukten selbst über den Stopp des Tests informiert und alle freiwilligen Versuchsteilnehmer zurückgerufen.