Eilmeldung

Eilmeldung

Barockmusik verzaubert Valletta

Sie lesen gerade:

Barockmusik verzaubert Valletta

Schriftgrösse Aa Aa

Noch bis zum 30 Januar lädt Malta zur 4. Runde des “Valletta Baroque Festival“http://vallettabaroquefestival.com.mt/. Die klassische Musik aus dem

Noch bis zum 30 Januar lädt Malta zur 4. Runde des “Valletta Baroque Festival“http://vallettabaroquefestival.com.mt/. Die klassische Musik aus dem 17. und 18. Jahrhundert findet überall ihre Liebhaber.

Meinung

Uns eint die Leidenschaft für Barockmusik.

In den vergangenen vier Jahren haben wir ein steigendes Interesse an der Barockmusik beobachtet. Sie gehört nicht der Vergangenheit an, sie ist uns immer noch sehr nah. Und in vier Jahren haben wir es geschafft, dieses Festival als eines der führenden in Europa zu etablieren. Es ist ein neuer Nischenmarkt”, so Festivaldirektor Kenneth Zammit Tabona.

Eröffnet wurde die vierte Ausgabe des “Valletta Baroque Festival” vom Orchester “Le Concert des Nations” unter der Leitung des Spaniers Jordi Savall. Sie spielten Das Musikalische Opfer, ein Spätwerk von Johann Sebastian Bach.

“Wie viele Komponisten am Ende einer Periode ist Bach jemand, der die Weisheit und Kunst seiner Vorgänger zusammenfasst und sie gleichzeitig versucht zu erneuern. Außerdem spielt man diese Musik mit einer gewissen Lebendigkeit, denn man kann improvisieren, mit den Ornamenten spielen, die Musik ist so vielfältig”, so Jordi Savall.

Die britische Barockviolonistin Catherine Martin und die Malteser Pianistin Joanne Camilleri sind begeisterte Bachfans: “Er dachte sehr mathematisch, bevor er seine Musik aufschrieb, achtete er auf eine gute Struktur, auch die Anzahl der Takte war ihm wichtig”, sagte Joanne Camilleri. Catherine Martin ergänzte: “Für uns ist eine Herausforderung, die Musik zu analysieren, bevor oder während wir sie lernen. Wir sprechen darüber. Aber wir wollen natürlich keine Mathematik spielen, sondern etwas, dass jeder genießen kann und wir gern spielen.”

Die beiden Musikerinnen spielten Bachs Sonaten für Violine und Cembalo im Teatru Manoel. Maltas Nationaltheater gehört zu Europas ältesten Bühnen. Es wird seit 1732 bespielt und ist ein perfekter Aufführungsort für Barockmusik.

Auch das Abchordis Ensemble spielte auf dem Barockfestival. Es wurde 2011 von zehn jungen internationalen Musikern gegründet.

“In den vergangenen Jahren wurde das Repertoire der Barockmusik viel von jungen Musikern gespielt, die sehr begeistert davon sind nach der allmählichen Entdeckung der Meisterwerke des europäischen Barock während der letzten 30 Jahre. Uns eint die Leidenschaft für Barockmusik. Also haben wir beschlossen, nie veröffentliche Stücke zu spielen oder selten gespielte italienische aus dem 17. und 18. Jahrhundert”, so Ensemblemitglied Andrea Buccarella.