Eilmeldung

Eilmeldung

Deutsche Bank in der (roten) Tinte

Die Deutsche Bank steckt tief in der Krise. Trotzdem griffen die Anleger einen Tag nach den Horrorzahlen bei der Aktie zu. Anleger meiden Deutsche

Sie lesen gerade:

Deutsche Bank in der (roten) Tinte

Schriftgrösse Aa Aa

Die Deutsche Bank steckt tief in der Krise. Trotzdem griffen die Anleger einen Tag nach den Horrorzahlen bei der Aktie zu.

Der DAX erholte sich – und nahm die Deutsche-Bank-Aktie mit nach oben. Im frühen Handel gewann der Titel 1,8 Prozent, nachdem das Papier am Tag der Veröffentlichung des größten Verlust in der Geschichte – rund 6,7 Milliarden Euro – mit einem Verlust von 3,4 Prozent aus dem Handel gegangen war.

Die Ursachen: 7.000 Rechtsstreitigkeiten, Konzernumbau und Stellenstreichungen. Ist die Talsohle schon erreicht? Barclays rät: Die Aktie übergewichten. Michael Seufert von der NordLB. hat das Kursziel für die Deutsche Bank von von 22 auf 14 (aktuell: knapp 18) Euro gesenkt und sagt: “Verkaufen.”

su mit dpa