Eilmeldung

Eilmeldung

Erdbeben in Taiwan: Zahl der Todesopfer auf 116 gestiegen

Eine Woche nach dem “schweren Erdbeben in Süden

Sie lesen gerade:

Erdbeben in Taiwan: Zahl der Todesopfer auf 116 gestiegen

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Woche nach dem “schweren Erdbeben in Süden Taiwans”:http://de.euronews.com/2016/02/09/gebaeude-einsturz-in-taiwan-ursache-offenbar-pfusch-am-bau/ ist die Zahl der geborgenen Todesofer auf insgesamt 116 gestiegen. Eine Frau wird nach Angaben des Bürgermeisters der Stadt Tainan noch vermisst.

Meinung

114 Menschen konnte nicht mehr geholfen werden

Die Frau gehöre aber nicht zu den Bewohnern des 16-stöckigen Wohnhauses, das bei dem Beben der Stärke 6,4 umgestürzt war. Bürgermeister William Lai erklärte, da in den Trümmern keine weiteren Bewohner vermutet würden, seien die Rettungsarbeiten eingestellt worden:

“Die Zahl der aus den Trümmern des Gebäudes geborgenen Menschen liegt aktuell bei 289. Unter ihnen waren 175 Überlebende. 114 Menschen konnte nicht mehr geholfen werden, sie kamen bei dem Unglück ums Leben. 96 Menschen mussten mit Verletzungen zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden.”

Insgesamt waren rund 550 Menschen bei dem Beben verletzt worden. Die Erschütterungen hatten in Tainan Medienberichten zufolge insgesamt zehn Gebäude zum Einsturz gebracht. Rund 120 weitere seien schwer beschädigt worden und müssten gestützt oder abgerissen werden.

Drei Manager der Baufirma wurden festgenommen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ob Pfusch am Bau oder spätere Veränderungen der Grund dafür sind, dass das Gebäude dem Erdbeben nicht standhalten konnte.