Eilmeldung

Eilmeldung

Sensationeller Fund im "britischen Pompeji": Mehr als 3.000 Jahre altes Holzrad

Die Archäologen im britischen Whittlesey nördlich von London müssen sich zwar oft durch den Matsch quälen, aber jetzt freuen sie sich über einen

Sie lesen gerade:

Sensationeller Fund im "britischen Pompeji": Mehr als 3.000 Jahre altes Holzrad

Schriftgrösse Aa Aa

Die Archäologen im britischen Whittlesey nördlich von London müssen sich zwar oft durch den Matsch quälen, aber jetzt freuen sie sich über einen sensationellen Fund: Ein Holzrad aus der Bronzezeit. Vermutlich eines der ältesten jemals entdeckten Holzräder. Wofür genau es gebraucht wurde, steht noch nicht fest.

Meinung

Vollständig erhaltene Räder sind sehr selten.

Mark Knight von der Cambridge University erklärt: “Vollständig erhaltene Räder sind sehr selten. Es ist das erste vollständige Rad, das in Großbritannien gefunden wurde, bisher gab es nur Fragmente. So können wir den Abstand zu unseren europäischen Kollegen aufholen.”

Die Ausgrabungsstätte in Whittlesey gilt als das britische Pompeji, über das euronews bereits berichtet hat. Dabei sind die Pfahlbauten aus Holz, die von einem Feuer zerstört wurden, etwa 1.000 Jahre älter als die beim Ausbruch des Vesuvs verschüttete Stadt bei Neapel.