Eilmeldung

Eilmeldung

Auch toll...Cannabishonig von "Kifferbienen", Plastikgeld für die Insel

Jeden Freitag gibt’s bei euronews interessante Geschichten, die während der Woche “übersehen” wurden, aber “auch toll” sind. Trommeln ist wichtiger

Sie lesen gerade:

Auch toll...Cannabishonig von "Kifferbienen", Plastikgeld für die Insel

Schriftgrösse Aa Aa

Jeden Freitag gibt’s bei euronews interessante Geschichten, die während der Woche “übersehen” wurden, aber “auch toll” sind.

Trommeln ist wichtiger: Zeitumstellung in Tobarra muss warten

Um eine Tradition zu bewahren, setzt sich die spanische Stadt Tobarra über die Zeitumstellung hinweg. Während der “Semana Santa” (heilige Woche) wird 104 Stunden lang ununterbrochen getrommelt – so ist es Sitte und so soll es bleiben. Allerdings werden in der Nacht vom 26. auf den 27. März die Uhren umgestellt, also mitten während des traditionellen Trommelns, das am heiligen Mittwoch um 16 Uhr beginnt und bis um 24 Uhr des folgenden Sonntags andauert.

Per Anordnung wurde in Tobarra beschlossen, dass die Zeitumstellung in dem Ort in der Provinz Albacete deshalb verschoben werden muss: Erst in der Nacht von Sonntag auf Montag, also vom 27. auf den 28. März, wird in Tobarra an der Uhr gedreht.

Angst vor EU-Austritt? Mehr Briten wollen Iren werden

Die Anzahl Briten irischer Herkunft, die sich in der Heimat ihrer Vorfahren um einen irischen Pass bemühen, steigt, meldet das Außenministerium in Dublin. Demzufolge stellten 2015 507 Briten gemäß der Abstammungsregelung einen entsprechenden Antrag auf Erhalt der irischen Staatsbürgerschaft. Im Vorjahr waren es noch 379.

Ob das damit zu tun hat, dass die Briten am 23. Juni in einer Volksbefragung entscheiden, ob ihr Land die Europäische Union verlassen oder in der Staatengemeinschaft bleiben soll? Die britische Zeitung The Guardian meldet zudem, dass die Zahl der Antragssteller mit mindestens einem irischen Elternteil im selben Zeitraum um elf Prozent gestiegen ist. Das macht 3.376 im Jahr 2014 und 3.756 2015.


Seniorenflitzer: Omas im Lamborghini

Mal so richtig Stoff geben und 650 Pferdestärken austesten: Dafür ist man nie zu alt, fanden zwei betagte Damen aus Los Angeles. Peggy und Audrey unternahmen im Lamborghini eine kleine Spritztour durch die kalifornische Metropole. Das sorgte für staunende Gesichter auf dem Venice Boulevard.


Plastikgeld für Großbritannien

Die Bank of England läutet ein neues Geld-Zeitalter ein. Im Auftrag der Zentralbank des Vereinigten Königreiches fertigt ein Londoner Unternehmen Geld aus Polymer an, das ab 2017 ausgegeben werden soll. Auf der Fünf-Pfund-Note wird Winston Churchill zu sehen sein, der Schein wird rund 15 Prozent kleiner als die bisherige Banknote ausfallen.

Auch Zehn- und Zwanzig-Pfund-Scheine aus Kunststoff sind in Planung. Welche Kosten auf Händler und Geldhäuser angesichts der neuen Scheine zukommt, ist noch unklar. Vor allem auf solche, die Geldautomaten betreiben, müssten sich auf Umstellungen einstellen, schreibt die Zeitung The Guardian. Und wer Umstellungen sagt, der meint zugleich auch Kosten.


“Kifferbienen” stellen Cannabishonig her

Der Franzose Nicholas Trainer ist Barkeeper, Schlosser, Künstler und Imker – und ab und an dreht er sich einen Joint. Eigenen Angaben nach hat der 39-Jährige seine Bienenvölker jetzt auch für Cannabis begeistern können. Seine Theorie umfasst den Grundsatz, dass Bienen alles veredeln können. Schließlich sei auch Honig für seine gesundheitsfördernde Wirkung bekannt: “Alles, was durch einen Bienenkörper geht, wird besser”, meint er. So werde aus Nektar Propolis, jene harzartige Masse, die unter anderem antibiotische und antibakterielle Wirkung besitzt. Wie der Franzose berichtet, sei es ihm gelungen, seine Bienen für Cannabisharz zu begeistern und auf diese Weise Cannabishonig herzustellen.

Quelle:

Twitter, Galicia Méndez

greenrushdaily

neurope.eu

www.independent.co.uk

globalnews.ca

Motorauthority.com

Bank of England

Guardian

Does Europe really want us

www.tagesspiegel.de