Eilmeldung

Eilmeldung

Serbien: Hochwasser-Situation angespannt - weiterer Regen erwartet

Die serbischen Behörden rechnen nach den schweren Regenfällen der vergangenen 24 Stunden für das Wochenende mit weiteren heftigen Niederschlägen

Sie lesen gerade:

Serbien: Hochwasser-Situation angespannt - weiterer Regen erwartet

Schriftgrösse Aa Aa

Die serbischen Behörden rechnen nach den schweren Regenfällen der vergangenen 24 Stunden für das Wochenende mit weiteren heftigen Niederschlägen.

Die Regierung hatte am Donnerstag für das gesamte Land den Notstand ausgerufen. Die Entscheidung war getroffen worden, um mögliche Notfall-Maßnahmen beschleunigen zu können.

Die Wasserstände der meisten Flüsse gehen derzeit zwar zurück, auch die Situation an der Save und der Drina ist stabil. Die Meteorologen erwarten für die kommenden Tage aber weiteren Regen.

Die Regierung hat zusätzlich Polizeikräfte entsandt, um Flussufer zu stabilisieren. Zudem steht das Militär bereit, um sofort eingesetzt zu werden.

Innerhalb von 24 Stunden waren 30 Liter Niederschläge pro Quadratmeter gefallen. Die Situation ist äußerst angespannt, das Land wird bereits seit mehreren Tagen von heftigen Regenfällen heimgesucht, Hunderte Häuser und Gehöfte stehen bereits unter Wasser.