Eilmeldung

Eilmeldung

"....wenn erst die Amerikaner kommen": Kuba erwartet Besuch von hunderttausenden Nachbarn

«Im Hinterkopf geistert der Gedanke herum,” so ein Reisender aus Rheinland-Pfalz, “wie sich Kuba wohl verändern wird, wenn erst die Amerikaner

Sie lesen gerade:

"....wenn erst die Amerikaner kommen": Kuba erwartet Besuch von hunderttausenden Nachbarn

Schriftgrösse Aa Aa

«Im Hinterkopf geistert der Gedanke herum,” so ein Reisender aus Rheinland-Pfalz, “wie sich Kuba wohl verändern wird, wenn erst die Amerikaner kommen.»

Meinung

Im Hinterkopf geistert der Gedanke herum, wie sich Kuba wohl verändern wird......

Und sie kommen: 77 Prozent mehr im Jahr 2015 (161,000) als im Jahr davor. Starwood Hotels & Resorts Worldwide war die ersten US-Hotelkette mit Verträgen in Kuba.

Jorge Giannattasio, Lateinamerika-Chef bei Starwood Hotels & Resorts Worldwide:

“Wir sind sehr aufgeregt, dass Starwood in Kuba die Nase vorn hat. Wir werden zwei Hotels in Kuba betreiben, eines unter der Marke “Luxury Collection”, das andere unter der Marke“Four Points by Sheraton”.

Der Tourismussektor Kubas ist in Aufruhr, spätestens seit dem historischen Handschlag zwischen US-Präsident Barack Obama und Kubas Staatschef Raúl Castro vor 10 Monaten.
Erst mal wurde Kuba von Touristen aus Kanada und Europa überrannt, jetzt kommen die Nachbarn aus den USA, für deren Einreise bisher strenge Regeln galten.

Die 63.000 Hotelzimmer auf der Insel sind auf Monate ausgebucht – kein Wunder, bei fast vier Millionen Besuchern im vergangenen Jahr (+17,4 Prozent).

Jorge Giannattasio, Lateinamerika-Chef bei Starwood Hotels & Resorts Worldwide:

“Wie Sie sehen, ist Havanna voll. Hierher kommen mehr als 4 Millionen Touristen pro Jahr. 3,9 Millionen waren es im vergangenen Jahr und dieses Jahr noch viel mehr, erwartet werden mehr als 100 Flüge täglich aus den USA. Wenn das eintritt, geht die Zahl der Reisenden nach Havanna und Kuba ab wie eine Rakete.”

Nur logisch, dass der Touristen-Zimmervermittler Airbnb auch schon einen Fuß in der Tür hat. 4.000 Angebote habe man seit dem Händedruck Castro/Obama eingesammelt, zugänglich bisher nur für US-Reisende. Das werde sich Anfang April aber ändern.

Besuchen Sie Cuba, solange es noch steht? “«Die Annäherung ist eine kleine Öffnung, kein Umsturz», sagt Anailis Rubacaba von der Hotelgruppe Iberostar – Firmensitz Palma de Mallorca.

Twitter-Spott:

su mit Reuters