Eilmeldung

Eilmeldung

Nach abfälligen Äußerungen: Indian-Wells-Direktor Moore zurückgetreten

Raymond Moore, der Direktor des Tennisturniers von Indian Wells, ist von seinem Amt zurückgetreten. Er hatte sich abfällig über das Damentennis

Sie lesen gerade:

Nach abfälligen Äußerungen: Indian-Wells-Direktor Moore zurückgetreten

Schriftgrösse Aa Aa

Raymond Moore, der Direktor des Tennisturniers von Indian Wells, ist von seinem Amt zurückgetreten. Er hatte sich abfällig über das Damentennis geäußert und damit eine Protestwelle ausgelöst. Moore hatte unter anderem gesagt, die Damenspielerinnen könnten sich glücklich schätzen, dieselben Preisgelder wie männliche Athleten zu erhalten.

“In meinem nächsten Leben will ich jemand von der WTA sein, denn der Verband hängt am Rockzipfel der Männer. Sie entscheiden nichts und haben ganz viel Glück. Wenn ich eine weibliche Spielerin wäre, würde ich jeden Abend niederknien und Gott dafür danken, dass Federer und Nadal geboren wurden. Denn die beiden waren die Stützen dieses Sports.”

Neben anderen Tennisgrößen hatte auch die Weltranglistenerste Serena Williams die Äußerungen kritisiert. Sie entgegnete Moore:

“Man kann das nur auf eine Art und Weise deuten. Das mít dem Niederknien und den Männern danken, ist schon beleidigend genug. Wir Frauen haben viel erreicht und sollten niemals auf die Knie gehen müssen.”

Auf Moores Äußerungen angesprochen, hatte der Weltranglistenführende Novak Djokovic nach seinem Finalsieg in Indian Wells gesagt, die ATP solle sich darum bemühen, höhere Preisgelder für das Männertennis aufzubringen.