Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei: Religionsbehörde verherrlicht in Kindercomic Märtyrertod

Die türkische Religionsbehörde Diyanet sorgt erneut für Negativschlagzeilen: Wie der ORF unter Berufung auf die türkische Zeitung “Cumhuriyet”

Sie lesen gerade:

Türkei: Religionsbehörde verherrlicht in Kindercomic Märtyrertod

Schriftgrösse Aa Aa

Die türkische Religionsbehörde Diyanet sorgt erneut für Negativschlagzeilen: Wie der ORF unter Berufung auf die türkische Zeitung “Cumhuriyet” berichtet, verherrlicht die Behörde in einem Comic, das sich an Kinder richtet, den Märtyrertod. Ein Vater schildere seinem Sohn darin, wie ehrenvoll der Tod als Märtyrer sei, so die regierungskritische “Cumhuriyet”.

Der Sohn fragt in dem Comic den Vater: “Willst du ein Märtyrer sein?” Darauf der Vater: “Es ist sehr schön, ein Märtyrer zu sein.” Und: “Natürlich würde ich ein Märtyrer sein wollen. Wer will schon nicht in den Himmel?”

An einer anderen Stelle heißt es: “Märtyrer sind im Himmel so glücklich, dass sie zehnmal Märtyrer sein wollen.” Oder: “Ich wünschte, ich könnte auch ein Märtyrer sein.”

Erst im Januar hatte eine Fatwa von Diyanet für Empörung gesorgt. Darin heißt es, es sei keine Sünde, wenn ein Vater seine Tocher “ansieht und dabei Lust empfindet” oder das Kind “mit Wollust küsst”. Das Mädchen müsse lediglich “älter als neu Jahre” alt sein. Angeblich alles ein Übersetzungsfehler aus dem Arabischen, so Behördenchef Mehmet Görmez. Auch hatte die Behörde verliebte Paare dazu aufgerufen, in der Öffentlichkeit nicht Händchen zu halten. Der Islam billige das nicht.