Eilmeldung

Eilmeldung

Europäer geben jährlich 24 Milliarden Euro für Drogen aus

Die Europäer geben Schätzungen zufolge jährlich mindestens 24 Milliarden Euro für illegale Drogen aus. Dies geht aus dem aktuellen Jahresbericht der

Sie lesen gerade:

Europäer geben jährlich 24 Milliarden Euro für Drogen aus

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäer geben Schätzungen zufolge jährlich mindestens 24 Milliarden Euro für illegale Drogen aus. Dies geht aus dem aktuellen Jahresbericht der Europäischen Beobachtungstelle für Drogen und Drogensucht hervor. Die beliebteste Droge ist Cannabis, ihr Handelswert macht etwa 38 Prozent oder mehr als 9 Milliarden Euro der insgesamt 24 Milliarden Euro aus.

Der Drogenhandel ist eine der Haupteinnahmequellen für das organisierte Verbrechen, wie der Leiter der eurropäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, erläuterte: Es gäbe Banden, die von einem Tag zum anderen oder von einer Woche zur anderen vom Drogen- zum Menschenhandel wechselten oder umgekehrt.

Der Leiter der Beobachtungsstelle, Alexis Goosdeel, wies auf den wachsenden Drogenhandel im Internet und auf das rapide zunehmende Angebot sogenannter Designerdrogen hin: “Im vergangenen Jahr haben wir rund 100 neue psychoaktive Substanzen entdeckt, das sind etwa zwei neue Substanzen pro Woche. Vor sechs, acht oder zehn Jahren war es weniger als eine Substanz pro Woche.”

Für Heroin geben die Europäer jährlich fast sieben Milliarden Euro aus. Hergestellt wird die Droge unter anderem in Spanien und Tschechien. Nach Erkenntnissen von Europol sind vor allem türkische, albanische und pakistanische Banden in den Handel verwickelt.