Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mysteriöse gigantische Steinkugel in Bosnien-Herzegowina entdeckt


welt

Mysteriöse gigantische Steinkugel in Bosnien-Herzegowina entdeckt

Im bosnischen Zavidovići haben Archäologen eine riesige Steinkugel entdeckt. Sie soll älter als 1500 Jahre alt sein und über 30 Tonnen wiegen. Für den Hobbyarchäologen und Bauunternehmer Semir Osmanagić, der als bosnischer “Indiana Jones” gilt, handelt es sich um die erste von Menschen gemachte Steinschicht. Es sei das Relikt einer vergessenen Zivilisation.



“Es wäre ein Beweis dafür, dass Südeuropa, der Balkan im allgemeinen, im besonderen aber Bosnien-Herzegowina Wiege von Hochkulturen waren, über die wir keine schriftlichen Aufzeichnungen besitzen“, schrieb Osmanagić, der seit 15 Jahren über Steinkugeln forscht, in seinem Blog.





Fachwissenschaftler bezweifeln diese Hypothese. Sie sehen in der Kugel eine natürliche Formation. So vermutet die Geologin Mandy Edwards von der School of Earth der Universität Manchester, die Steinkugel sei durch Konkretion, allmähliche Materialablagerung, entstanden.


DR SEMIR OSMANAGICH – New discovery of the largest stone ball from Duh Rtnja on Vimeo.



Bislang ist erst gut die Hälfte der Kugel, die einen Durchmesser von 1,2 bis 1,5 Meter besitzt, ausgegraben. Die rotbraune Färbung lässt auf einen hohen Eisengehalt schließen. Sollte dies zutreffen, dürfte sie gut 30 Tonnen wiegen. Damit wäre sie weitaus schwerer als bislang in Mexiko und Costa Rica entdeckte Steinkugeln.




Mehr zum Thema

Dr. Sam Semir Osmanagić
Archäologischer Park: Bosnische Sonnenpyramiden Stiftung
RTVE: Una misteriosa esfera de piedra hallada en Bosnia suscita el debate científico
Costa Rica: Treffen der runden Steine

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Mit Schmäh zurück im Rampenlicht: Lucke nennt Böhmermann "feige Drecksau"