Eilmeldung

Eilmeldung

Iran: Stichwahl um verbliebene Parlamentssitze

Im Iran hat die Stichwahl um die restlichen 68 der insgesamt 290 Parlamentssitze stattgefunden. Erste Ergebnisse werden im Laufe des Samstags

Sie lesen gerade:

Iran: Stichwahl um verbliebene Parlamentssitze

Schriftgrösse Aa Aa

Im Iran hat die Stichwahl um die restlichen 68 der insgesamt 290 Parlamentssitze stattgefunden. Erste Ergebnisse werden im Laufe des Samstags erwartet.

Beim ersten Wahlgang im Februar hatten die Reformer um Präsident Hassan Ruhani beachtliche Erfolge gegen die Hardliner verbucht und im politisch wichtigsten Wahlbezirk Teheran alle 30 Sitze gewonnen.

Bei der Stichwahl wollten sie ihren Einfluss im Parlament weiter stärken und damit den Weg für Ruhanis Wiederwahl zum Präsidenten im kommenden Jahr ebnen.

Ruhanis Reformer hatten die erste Runde der Wahl mit Erfolg zu einer Art Referendum für oder gegen das im Januar erzielte Atomabkommen mit den Weltmächten umgewandelt.

Besonders in Großstädten stimmten die Wähler für das Abkommen und damit für die Aufhebung der Sanktionen gegen das Land.

In der südiranischen Stadt Mamasani wurden bei einer Schießerei in einem Wahllokal vier Menschen verletzt. Zu den Hintergründen gab das Innenministerium keine Stellungnahme ab.