Eilmeldung

Eilmeldung

Terrorwelle in Bagdad - mindestens 78 Tote bei drei Anschlägen

Bei insgesamt drei Anschlägen in Bagdad wurden heute bisher mindestens 78 Menschen getötet, über 100 Menschen wurden verletzt. Allein im Bagdader

Sie lesen gerade:

Terrorwelle in Bagdad - mindestens 78 Tote bei drei Anschlägen

Schriftgrösse Aa Aa

Bei insgesamt drei Anschlägen in Bagdad wurden heute bisher mindestens 78 Menschen getötet, über 100 Menschen wurden verletzt. Allein im Bagdader Stadtteil Sadr-City wurden heute vormittag mindestens 64 Menschen getötet und mehr als 87 verletzt, als eine Autobombe auf einem belebten Markt explodierte. Zwei weitere Anschläge fanden im Laufe des Tagtes im Norden und Westen Bagdads statt, der IS bekannte sich zu den Anschlägen. Schon im Februar hatte es 70 Tote bei einem Anschlag gegeben. Schiitische Viertel werden regelmässig von der sunnitischen Miliz “Islamischer Staat” angegriffen, für sie sind Schiiten schlicht Ungläubige. Militärisch zuletzt zurückgedrängt, kontrolliert die Terrormiliz aber noch immer Teile des westlichen Irak. Eine angeblich dem IS nahestehende Nachrichtenagentur meldete, der Anschlag habe Kämpfer einer schiitischen Miliz zum Ziel gehabt, die gemeinsam mit der Armee im Norden des Irak gegen den IS kämpfen. Die Terrormiliz versucht auf diese Weise auch, die Spannungen zwischen den irakischen Religionsgruppen weiter anzuheizen und so auch bisher moderatere Sunniten auf ihre Seite zu ziehen.