Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Katastrophenalarm: Vier Tote bei Hochwasser in Niederbayern

welt

Katastrophenalarm: Vier Tote bei Hochwasser in Niederbayern

Werbung

Nach heftigen Niederschlägen ist im bayerischen Landkreis Rottal-Inn in einigen Gemeinden Katastrophenalarm ausgelöst worden. In Simbach am Inn wurden drei Leichen aus einem Haus geborgen. An einem Bach bei Julbach wurde eine vierte Leiche entdeckt.

Mit Booten und Hubschraubern wurden Menschen aus ihren Häusern gerettet. Ein Teil der 350 Schüler, die in einer Schule in Simbach festsaßen, konnte am Abend von der Feuerwehr aus der Schule gebracht und ihren Eltern übergeben. Die verbliebenen werden von rund 25 Erwachsenen betreut. Sie orgen für Verpflegung und Schlafgelegenheiten für die Kinder.

9.000 Haushalte waren ohne Strom. Autos und Bäume wurden weggespült. Die Schäden lagen nach ersten Schätzungen in zweistelliger Millionenhöhe. Innerhalb von sechs Stunden waren 32 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen, das ist fast ein Drittel der Menge, die üblicherweise im Juni fällt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel