Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Basketball-Brüder Antetokounmpo: Flüchtlingen Hoffnung geben

Sport

Basketball-Brüder Antetokounmpo: Flüchtlingen Hoffnung geben

Werbung

Basketball in Griechenland – das ist Leidenschaft und etwas, das die Menschen verbindet. Doch zugleich ist der Sport auch ein Mittel der Hoffnung. Offiziellen Zahlen zufolge leben derzeit 52.000 Flüchtlinge im Land. Die Brüder Antetokounmpo kennen deren Situation. Ihre Eltern verließen einst Nigeria, um in Griechenland ein neues Leben zu beginnen. Aus den Söhnen wurden Basketball-Stars – Giannis spielt seit drei Jahren in der nordamerikanischen NBA, der besten Liga der Welt.

“Meine Botschaft an die Flüchtlinge ist: Haltet an Euren Träumen fest und wenn sie Wirklichkeit werden sollen, dann gebt nie auf. Im Leben gibt es viele Hindernisse, doch man muss weitermachen”, sagt Giannis. “Der Weg meiner Familie hat nicht vor drei Jahren begonnen, das war nur der Zeitpunkt, als die Öffentlichkeit davon erfuhr. Wir kämpfen seit 25 Jahren. Im Leben gibt es immer Schwierigkeiten. Es braucht Zeit, man muss Opfer bringen, es kostet Schweiß, Blut und Tränen. Doch wenn man es schafft, dann ist das ein tolles Gefühl”, so der Star der Milwaukee Bucks.

Auch sein älterer Bruder Thanasis hat bereits NBA-Spiele absolviert: Er und Giannis sind für viele Flüchtlinge Vorbilder.

“Die meisten Einwanderer kommen nach Europa, weil das Leben in ihrer Heimat nicht lebenswert ist. Sie kommen einer besseren Zukunft wegen. Manchmal kann man Menschen schon mit einer Umarmung helfen. Sie sind nicht nur Migranten, sondern Menschen und jeder von uns sollte helfen”, sagt Thanasis Antetokounmpo. Er hat das am eigenen Leib erfahren.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel