Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Wieder verstärkt Kämpfe in Syrien trotz Waffenruhe

welt

Wieder verstärkt Kämpfe in Syrien trotz Waffenruhe

Werbung

In Syrien haben sich die Kämpfe wieder intensiviert. Truppen des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad waren in den vergangenen Tagen so nah an die letzte Versorgungsstraße der Rebellen in Aleppo herangerückt, dass sie die Route in Richtung Türkei unter Feuer nehmen konnten. Damit sind die Rebellen momentan von der Außenwelt abgeschnitten.

Bei gegenseitigen Angriffen syrischer Rebellen und Regierungstruppen in der heftig umkämpften Großstadt Aleppo sind mindestens zehn Zivilisten getötet worden. Schätzungen, wie viele Menschen sich in dem von Rebellen gehaltenen Teil der Stadt aufhalten, variieren stark. Es wird von bis zu 300.000 Menschen ausgegangen.

Aleppo ist zwischen Anhängern der Regierung und der Opposition geteilt und seit Jahren umkämpft. Eine von der syrischen Führung am Mittwoch verkündete einseitige dreitägige Waffenruhe war nicht
eingehalten worden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel