Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Nizza trauert

welt

Nizza trauert

Werbung

In Nizza trauern die Menschen um die Opfer der Todesfahrt. Einheimische und Touristen kommen zur Strandpromenade und legen Blumen nieder. Die Blutflecken auf dem Asphalt lassen sich nur schwer entfernen, viele werden durch Blumensträuße überdeckt.

“Die Trauer ist groß, aber wir müssen weitermachen”, sagt Myriam Daouri.

Eine andere Bewohnerin erinnert sich:

“Es hätte mich treffen können oder meine Tochter, die 21 ist. An dem Abend wollte sie nicht ausgehen. Sie sagte sie hätte keine Lust, sonst wäre sie dort gewesen. Man hat Leben, Familien zerstört. Wie wird ihr Leben morgen aussehen?” fragt sich Rebecca Guircheume.

Viele fanden Schutz in den Geschäften und Cafés. Wirtin Sherazade Giraud gehörte zu jenen, die die in Panik Flüchtenden in ihre Restaurants holten.

“Wir versuchten, jeden nach innen zu bekommen. Alle rannten. In den Gesichtern, in den Augen sah ich Angst”, berichtet Giraud.

Für viele ist es schwer den Abend zu vergessen.

“Glauben Sie mir, diese Bilder lassen mich nicht schlafen. Seit zwei Nächten habe ich nicht geschlafen. Wenn ich die Augen schließe – nach fünf Minuten sind die Bilder wieder da”, berichtet Houssem Bounouiga.

Es wird noch lange dauern, bis Nizza zur Normalität zurückkehrt

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel