Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bio statt Jetset: Setzt Saint-Tropez jetzt wirklich auf Umweltschutz?

welt

Bio statt Jetset: Setzt Saint-Tropez jetzt wirklich auf Umweltschutz?

Werbung

Allein der Name steht für Stars, teure Nachtclubs und Yachten: Saint-Tropez an der Côte d’Azur. Der Quadratmeterpreis in der Stadt erreicht schon mal die 30.000 Euro.
Der Otto-Normal-Tourist kennt von Saint-Tropez eher den eng gedrängten Campingplatz oder das Mini-Apartment. Aber wie geht das zusammen mit Umweltschutz?

In den vergangenen Jahren hat ein Umdenken eingesetzt in Saint-Tropez. Das Gesetz zum Schutz der französischen Küste wird zwar noch nicht überall komplett umgesetzt, weil einige Besitzer von Privatstränden – unterstützt von Immobilienhaien – Widerstand leisten. Doch ein Dutzend Gemeinden um Saint-Tropez setzen sich inzwischen aktiv für den Erhalt der biologischen Vielfalt ihrer Küste ein.

Grünes Engagement – nur Augenwischerei?

Doch ist das “grüne Engagement” nur eine Modeerscheinung, die dem Zeitgeist Rechnung tragen will…? In Gassin – gleich neben Saint-Tropez – hat Leonardi CiCaprio bei einer Gala Ende Juli 45 Millionen Dollar eingesammelt, die der Hollywood-Schauspieler dem Umweltschutz spenden will.

Was sagen die Menschen, die tagaus tagein in Saint-Tropez leben? Ist Umweltschutz auf lokaler Ebene für sie eine Priorität?

Der Verein Colibris83-Golfe de Saint-Tropez, der vor allem von jungen Leuten im September 2014 gegründet wurde, zählt viele engagierte Mitglieder.

Nach den Ideen des Philosophen und Landwirts Pierre Rabhi vertritt der Verein “Colibris” als Slogan die “glückliche Abstinenz” – nicht einfach im Mekka der Luxus-Konsumgüter.

“Der sanfte Umbruch”

Marie Navarro, die Vorsitzende des Vereins, gibt sich pragmatisch: “Wir treten militant für den sanften Umbruch ein. Wir wissen genau, dass sich die Dinge nicht von heute auf morgen umkrempeln lassen. Aber in zwei Jahren haben wir schon so einiges erreicht. Es gibt immer mehr gemeinschaftliche Gärten an mehreren Orten, im Frühjahr bringen wir eine regionale Währung in Umlauf. Viele Geschäftsleute hier vor Ort machen mit, sogar einige Hotels in Saint-Tropez.”

In den umliegenden Gemeinden Ramatuelle, Saint-Maxime oder auch Grimaud finden regelmäßig Veranstaltungen statt: Es gibt Konzerte für den Planeten Erde, und der Regisseur Cyril Dion hat seinen Dokumentarfilm “Demain” vorgestellt.

Vom 16. bis zum 18. September findet im Schloss von Mole zum zweiten Mal eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel “Dessine-moi une tomate” (“Mal mir eine Tomate”) statt.

Die Organisatorin Marie Navarro gibt zu, dass es eine gute Portion Sturheit braucht, um ganz ohne Subventionen derartige Events auf die Beine zu stellen. Doch ihr geht es vor allem ums Teilen und darum, Wissen weiterzugeben.

Die Tipps von Colibris83-Golfe in und um Saint-Tropez

  • Le jardin de Léonie
    Bioprodukte direkt vom Bauernhof. Täglich von 9 bis13 Uhr. Route de Collobrières, 83310 Cogolin. Tel : 06 74 86 76 04
  • La Halle de Grimaud
    Vor Ort angebaute und hergestellte Produkte. Chemin de la Rine, 83310 Grimaud. Tel : 04 94 56 06 80
  • Le Domaine du Rayol
    Ein Garten, in dem man auf eigene Faust die Pflanzenwelt des Mittelmeers kennenlernen kann. Avenue des Belges, 83820 Rayol-Canadel-sur-Mer. Tel : 04 98 04 44 00

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel