Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

IS aus strategisch wichtiger Stadt vertrieben

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
IS aus strategisch wichtiger Stadt vertrieben

<p>Ein syrisch-kurdisches Rebellenbündnis hat nach mehr als zwei Monaten schwerer Kämpfe die IS-Miliz aus der Stadt Manbidsch nördlich von Aleppo vertrieben. Kurdische Medien verbreiteten Bilder tausender jubelnder Menschen aus dem zuletzt befreiten nördlichen Stadtteil. </p> <p>Für die IS-Miliz ist der Verlust der Stadt ein schwerer Rückschlag: Manbidsch war der wichtigste Stützpunkt der Dschihadisten im Korridor zwischen der türkischen Grenze und Rakka.</p> <p>Die sogenannten Demokratischen Kräfte Syriens (<span class="caps">DFS</span>) hatten ihre Offensive Ende Mai unter kurdischer Führung und mit US-Luftunterstützung gestartet. </p> <p>US-Militärs hatten die Eroberung Manbidschs zuvor als eine Vorstufe für eine Offensive auf Rakka selbst bezeichnet, die “Hauptstadt” der IS-Miliz in Syrien.</p>