Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Überraschungssieg für Lilian Calmejane auf der vierten Etappe der Vuelta

Sport

Überraschungssieg für Lilian Calmejane auf der vierten Etappe der Vuelta

Werbung

Eine Fluchtgruppe war für den Ausgang entscheidend. 163,5 Kilometer von Betanzos und San André de Teixedo mit einer weiteren kräftezehrenden Bergankunft. Nach 40 Kilometern fand sich die Gruppe mit rund 20 Fahrern. Ausbrechversuche gab es einige. Vergebens. Neun Kilometer vor dem Ende jagte Lilian Calmejane davon. Ihm konnte keiner folgen. Contador und Froome hielten sich zurück. Der junge Franzose fuhr den größten Erfolg seiner bisherigen Karriere ein. Etappensieg für den 23-Jährigen Lilian Calmejane. 15 Sekunden dahinter der neue Spitzenreiter im Gesamtklassement Darwin Atapuma aus Kolumbien. Chris Froome bleibt auf Rang Drei und damit in Lauerstellung. Der Brite gehört zu den Favoriten. Sprinter sind auf der nächsten Etappe gefragt, die relativ flach ist.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel