Chinesischer Ölriese Sinopec unter Druck

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Chinesischer Ölriese Sinopec unter Druck

<p>Der schwache Ölpreis macht dem chinesischen Branchenriesen Sinopec zu schaffen.</p> <p>Der Nettogewinn brach im ersten Halbjahr um 21,6 Prozent ein auf knapp 2,7 Milliarden Euro, so die staatlich kontrollierte China Petroleum & Chemical Corporation. Die Produktion von Öl und Gas bei Asiens größter Raffinerie sank in den ersten sechs Monaten um sechs Prozent. Allein die Ölproduktion sackte um 11,4 Prozent ab -man habe bei unrentablen Feldern die Fördermenge gedrosselt. </p> <p>Während beim weltweit zweitgrößten Kraftstoff-Verbraucher China die Nachfrage wie der Rest der Wirtschaft Dynamik verlor, nimmt der Wettbewerb im Inland zu – mehr als einem Dutzend unabhängige Raffinerien durften seit Ende 2015 zum ersten Mal Rohöl importieren.</p> <p>Das setzte die Großen auf dem Markt zusätzlich unter Druck.</p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Chart: China economic numbers weaker than expected; investment growth especially soft – <a href="https://t.co/cPZ8WuPqRp">pic.twitter.com/cPZ8WuPqRp</a></p>— (((SoberLook))) (@SoberLook) <a href="https://twitter.com/SoberLook/status/763933530908798977">12. August 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>“Es wird erwartet, dass Chinas Wirtschaftswachstum in der zweiten Jahreshälfte stabil bleibt, was die heimische Nachfrage nach Ölprodukten und petrochemischen Produkten antreiben wird”, hofft der Konzern. </p> <p>su mit Reuters</p>