Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Syriengespräche in der Sackgasse während Rebellen in Aleppo unter Druck geraten

welt

Syriengespräche in der Sackgasse während Rebellen in Aleppo unter Druck geraten

Werbung

Die Außenminister Russlands und der Vereinigten Staaten haben in einem Telefongespräch über die Lage in Syrien beraten. Es bleibt unklar, ob sich Sergei Lawrow und John Kerry wie geplant zu Gesprächen in Genf treffen werden.

Der Kreml hatte zuvor erklärt, Russland und die USA hätten sich bisher nicht auf eine gemeinsame Linie zur Lösung des Syrienkonflikts einigen können. Eine Sprecherin des russischen Außenministeriums sagte, umstritten sei weiterhin das Verhältnis zu den verschiedenen Konfliktparteien. “Wir haben wiederholt dargelegt, worin wir das Haupthindernis sehen”, so Maria Sakharowa. “Es geht darum, zwischen Oppositionellen und Terroristen zu unterscheiden. Das ist das Kernproblem und mehr Einzelheiten kann ich nicht nennen.”

Die Erfolgschancen eines am Mittwoch in London vorgestellten Plans der syrischen Opposition zur Beendigung der Syrienkrise hängen von einer Einigung zwischen den USA und Russland ab. Washington sieht für Präsident Assad keine politische Zukunft in seinem Land, Moskau dagegen lehnt den von der Opposition geforderten Rücktritt des syrischen Präsidenten ab.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel