Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Venezuela: Massenproteste gegen Regierung - Generalstreik angekündigt


Venezuela

Venezuela: Massenproteste gegen Regierung - Generalstreik angekündigt

  • Hunderttausende protestieren gegen Maduro
  • Präsident ruft Verteidigungsrat zusammen
  • Opposition kündigt Generalstreik an

In Venezuela haben Hunderttausende Menschen gegen die Regierung von Präsident Nicolás Maduro protestiert. Anlass waren die von der Wahlbehörde gestoppten Vorbereitungen für eine Volksabstimmung zur Abwahl Maduros. Die Demonstranten zogen mit weißen Hemden und Ausgaben der Verfassung in den Händen durch die Hauptstadt Caracas und andere Städte. Auch zahlreiche Regierungsanhänger gingen auf die Straße.

Opposition droht mit Marsch auf Regierungssitz

Oppositionsführer Henrique Capriles bezeichnete die gestoppten Vorbereitungen für das Referendum als Staatsstreich. Er erklärte, die Menschen müssten nun an die Zeit nach Maduro denken, daran wie das Land dann sein werde.Maduro rief den Verteidigungsrat zusammen und schwor seine Anhänger auf die Verteidigung der bolivarischen Revolution ein.
Derjenige, der zur Gewalt aufrufe und rechtliche Verantwortung trage, sollte sich einmal im Land umschauen, so Maduro. Er sollte um Vergebung und um Gerechtigkeit bitten. Es wäre klug, wenn er sich um Frieden bemühte.

Im Landesinneren war es im Verlauf der Proteste zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. Die Opposition kündigte für Freitag einen Generalstreik an. Zudem drohte sie mit einem Marsch auf den Regierungssitz, sollte das Abwahlverfahren nicht wieder aufgenommen werden. “Stellt die verfassungsmäßige Ordnung wieder her, oder wir kommen am 3. November zum (Regierungssitz) Miraflores”, sagte Capriles.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Schwere Erdbeben erschüttern Italien