Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Das Haus Gottes": Neues Maradona-Museum


welt

"Das Haus Gottes": Neues Maradona-Museum

Wie lebte der junge Diego Maradona? Wo träumte er von Toren und Ruhm? Fans können all dies mit eigenen Augen sehen, im neuen Maradona-Museum in Buenos Aires.

Der berühmte argentinische Fußballer Diego Maradona hat zu Beginn seiner Karriere zwischen 1978 und 1980 in einem unscheinbaren Haus in Buenos Aires gelebt.

Aus seinem einstigen Heim ist jetzt ein Museum gemacht worden. Fans der Fußballlegende können persönliche Objekte Maradonas bestaunen, wie z.B. seine Turnschuhe und zahlreiche Fotos.

Maradona wird von vielen Argentiniern verehrt. Das Gebäude ist in der Nachbarschaft als das “Haus Gottes” bekannt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Generalstreik in Venezuela kaum befolgt