Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Peru: Trumps Wahlsieg überschattet APEC-Gipfel


Peru

Peru: Trumps Wahlsieg überschattet APEC-Gipfel

Zur Eröffnung des Treffens der Asien-Pazifik-Staaten in Lima hat der peruanische Präsident Pedro Pablo Kuczynski dafür plädiert, Foren wie den Gipfel zum Kampf gegen Protektionismus zu nutzen. Mit dem Sieg des Freihandelsspektikers Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen in den USA ist das transpazifische Abkommen TPP zwischen zwölf Ländern der Region gefährdet. Kuczynski betonte, die Ausweitung der Zusammenarbeit sei ein wichtiger Teil der Agenda der APEC-Staaten: “Natürlich ist nicht nur der Handel wichtig, sondern auch Investitionen, Beschäftigung und Arbeit. Wir müssen uns um die arbeitenden Menschen kümmern, sonst fühlen sie nicht berücksichtigt, obwohl sie wichtig sind.”

Für China könnte eine zukünftige Abschottung der USA eine Chance sein, den Einfluss unter den APEC-Staaten auszudehnen und das Alternativabkommen RCEP zwischen zehn südostasiatischen Ländern und weiteren Staaten voranzubringen. Nord- und südamerikanische Länder wären daran nicht beteiligt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

USA: Trump trifft mögliche Kabinettsmitglieder