Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ist der Mars in seinen tiefsten Tiefen noch aktiv?


space

Ist der Mars in seinen tiefsten Tiefen noch aktiv?

In unserer regelmäßigen Bestandsaufnahme der ExoMars-Mission von ESA und Roscosmos kommt dieses Mal François Forget zu Wort, Forscher am CNRS (Nationales Zentrum für wissenschaftliche Forschung) in Paris und Mitglied des ExoMars-Teams. Er befasst sich vor allem mit der Atmosphäre und dem Klima des Roten Planeten.

“Leider ist der Lander Schiaparelli ja auf dem Mars zerschellt. Die Forscher sind enttäuscht, denn er sollte mehrere Tage lang völlig neue Messungen durchführen, zum Beispiel sollte er das elektrische Feld messen. Zum Glück liegt das Wichtigste der wissenschaftlichen Mission bei ExoMars im Satelliten, dem Trace Gas Orbiter. Er ist mit einer Kamera ausgerüstet, mit der wir erforschen können, was auf der Oberfläche stattfindet, die Aktivität, die Nebel, die Staubstürme, all das.”


“Wir wollen nicht nur Meteorologie betreiben, sondern untersuchen, was im Innern stattfindet. Wir wollen wissen, ob es da immer noch Aktivität gibt, vulkanische, geochemische oder sogar biologische Aktivität in der Tiefe, mehrere tausend Meter tief. Der Trick ist, Moleküle in der Atmosphäre zu entdecken, die durch diese Aktivität ausgestoßen werden könnten. Dank sehr empfindlicher Spektrometer können wir sie in sehr, sehr geringer Menge aufspüren.”

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Mission ExoMars nur ein Teilerfolg

space

Mission ExoMars nur ein Teilerfolg