Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Medien: Aggressiver Aktionär will Samsung aufspalten


unternehmen

Medien: Aggressiver Aktionär will Samsung aufspalten

Der weltweit führende Smartphonehersteller Samsung erwägt nach Medienberichten (“Seoul Economic Daily”) unter dem Druck eines aktivistischen Anteilseigners seine Aufspaltung.

Die Führung des Apple-Rivalen wolle demnächst eine Antwort auf die Vorschläge des Investors Elliott Management vorlegen, hieß es unter Berufung auf Insider. Auch die Börse in Seoul forderte das Unternehmen auf, sich zu einer möglichen Aufspaltung zu äußern. Samsung: Bisher kein Kommentar.

Der Konzern hatte im Oktober erklärt, die Vorschläge Elliotts bis Ende November zu kommentieren. Der für sein aggressives Finanzgebaren bekannte Investor will unter anderem, dass das operative Geschäft abgetrennt und in den USA an die Börse gebracht wird. Außerdem soll eine Holdunggesellschaft die Eigentümerverhältnisse vereinfachen.

Samsung plagen nach Bränden bei seinem Smartphone-Flaggschiff Galaxy Note 7 ein Gewinneinbruch und zunehmende Konkurrenz, besonders aus China.

su mit Reuters

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

unternehmen

Alitalia soll profitabel werden: 2.000 Jobs in Gefahr