Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Neue Air-Force-One zu teuer: Trump schimpft über Boeing


USA

Neue Air-Force-One zu teuer: Trump schimpft über Boeing

Auf Twitter hat sich Trump den Luftfahrtriesen Boeing vorgenommen. Er will den Auftrag für eine neue Präsidentenmaschine annulieren. Der Preis sei lächerlich.

Dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump wird die neue Air-Force-One zu teuer. Er will den Auftrag stornieren. Das Pentagon hatte Boeing erst im Januar mit dem Bau der neuen Maschinen beauftragt. Es handelt sich um Sonderanfertigungen mit umfangreicher Spezialtechnik.

Auf Twitter verkündete Trump: “Die Kosten laufen aus dem Ruder. Auftrag stornieren.”

Beim Eintreffen im Trump Tower in New York sagte er Reportern:
“Das Flugzeug ist komplett außer Kontrolle. Das Air Force One Programm wird mehr als vier Milliarden Dollar kosten. Das ist lächerlich. Boeing versucht uns reinzulegen. Wir wollen, dass Boeing viel Geld verdient, aber nicht so viel.”

Boeing zeigte sich überrascht und erklärte, derzeit bestehe nur ein Auftrag im Volumen von 170 Millionen US-Dollar, um die genaue Ausstattung der neuen Präsidentenmaschine festzulegen. Das Unternehmen freue sich darauf, mit der Luftwaffe die für den amerikanischen Steuerzahler beste Lösung zu finden, so ein Sprecher.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Griechenland

Athen: Ausschreitungen an Gedenktag für Schüler