Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bestürzung über tödlichen Vorfall auf Berliner Weihnachtsmarkt


Deutschland

Bestürzung über tödlichen Vorfall auf Berliner Weihnachtsmarkt

Viele Menschen zeigen sich nach dem Vorfall bestürzt – in Berlin und in ganz Deutschland, aber auch in anderen Ländern. Spitzenpolitiker zum Beispiel aus Österreich, Frankreich und den USA drückten ihr Beileid aus.

Österreichs Bundeskanzler Christian Kern teilte mit, seine Gedanken seien bei den Opfern und ihren Angehörigen. Auch Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und Außenminister Sebastian Kurz äußerten ihr Entsetzen.

Der französische Staatspräsident François Hollande teilte mit, die Franzosen teilten die Trauer der Deutschen angesichts dieser Tragödie, die ganz Europa treffe.

Außenminister Jean-Marc Ayrault, ein guter Kenner Deutschlands, zeigte sich “entsetzt von den Nachrichten aus Berlin und völlig solidarisch mit unseren deutschen Freunden”.

Solidaritätsbekundungen kamen auch aus Nizza, wo ein Lastwagen-Attentat im Juli 86 Menschen getötet hatte. “Horror in Berlin. Unterstützung für den Bürgermeister von Berlin und das deutsche Volk. Nie wieder sowas”, erklärte der bekannte Regionalpolitiker Christian Estrosi.

Der Sprecher des Nationalen Sicherheitsrats der USA, Ned Price, teilte mit, man stehe im Kampf gegen all jene, die unsere Art zu leben und
unsere Gesellschaften bedrohten, an der Seite Berlins.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

USA

Trumps Team: Ein Rudel scharfer Hunde