Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Der Papst geht in eine Apotheke in Rom... um Schuhe zu kaufen!


Vatikanstadt

Der Papst geht in eine Apotheke in Rom... um Schuhe zu kaufen!

Papst Franziskus gilt als bescheiden. Er macht wenig Aufhebens um die eigene Person. So verzichtet er z.B. auf die üblichen roten Schuhe der Päpste.

Auf der Suche nach dem orthopädisch richtigen Schuhwerk begab sich der 80-Jährige in eine Apotheke in Rom. Dabei blieb er natürlich nicht unbemerkt.

Er schien gut gelaunt und ließ sich mit mehreren Römern fotografieren. Ein junger Mitarbeiter des Geschäfts nutzte die Gelegenheit und ließ ein großes Kruzifix segnen.

In den sozialen Medien ist die Begeisterung über den lebensnahen Papst groß. Auf der Internetseite der Tageszeitung “La Repubblica” forderte ein Nutzer, der Papst müsse unverzüglich Bürgermeister von Rom werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Israel

Israels Ex-Präsident Katzav kommt vorzeitig frei