Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Irak: Neue Offensive gegen die Dschihadisten in der westlichen Provinz Al Anbar


Irak

Irak: Neue Offensive gegen die Dschihadisten in der westlichen Provinz Al Anbar

Die irakischen Streitkräfte setzen ihren Kampf gegen die Dschihadisten fort. In Mossul vermelden sie erneut Erfolge und im Westen des Landes haben sie eine neue Offensive gestartet.

Irakische Truppen haben eine Offensive auf mehrere Städte in der westlichen Provinz Al Anbar gestartet, um sie von Dschihadistenmiliz Islamischer Staat zu befreien. Sie bekommen Unterstützung aus der Luft von der US-geführten Militärkoalition, die gegen den IS kämpft.

Die Wüstenregion Al-Anbar grenzt an Syrien, Jordanien und Saudi-Arabien. Sie ist schwer zu kontrollieren. Im Norden des Landes haben die irakischen Streitkräfte weitere Distrikte der Stadt Mossul vom IS zurückerobert.

US-General Steve Townsend führt die jüngsten Erfolge auf eine engere Kooperation zurück. Zudem seien die Soldaten besser auf die Selbstmordanschläge des IS vorbereitet. Er sagte: Es gibt Fortschritte: Vorher ging es vor allem auf der wichtigsten Achse voran, aber auf den anderen ging es nicht weiter. Jetzt beobachten wir Bewegungen von allen Seiten im Osten Mossuls.

Townsend zufolge leisten die IS-Kämpfer in Mossul erbitterten Widerstand, doch die Kommunikation zwischen den verschiedenen Gebieten die sie kontrollierten, falle ihnen zunehmend schwer.