Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Spanien: Erhöhte Sicherheitsstufe bei Dreikönigsparaden


Spanien

Spanien: Erhöhte Sicherheitsstufe bei Dreikönigsparaden

Spanien hat für die traditionellen Dreikönigsumzüge verstärkte Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet.

Angesichts der Attentate von Berlin kurz vor Weihnachten und von Nizza im Juli dürfen in Teilen von Madrid und Barcelona während der Festivitäten keine Fahrzeuge mit einem Gewicht von über dreieinhalb Tonnen verkehren.

Traditionell bringen in Spanien die heiligen drei Könige, Kaspar, Melchior und Balthasar, den Kindern am 6. Januar die Weihnachtsgeschenke. Am Vorabend finden in zahlreichen Städten des Landes Paraden statt, bei denen geschmückte Umzugswagen durch die Straßen fahren. Das spanische Innenministerium hat angekündigt, in den Metropolen verstärkt Personenkontrollen durchzuführen und mobile Durchfahrsperren aufzustellen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Japan

Blauflossen-Thunfisch für 600.000 Euro von Sushi-Kette ersteigert