Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Unterhaltungselektronik auf der CES/Las Vegas: "...wie sag ich's meinem Kühlschrank"


wirtschaft

Unterhaltungselektronik auf der CES/Las Vegas: "...wie sag ich's meinem Kühlschrank"

ALL VIEWS

Tap to find out

Ultrahochauflösende Fernseh- und Videobilder, immer smartere Autos, schnellere Smartphones, ein paar Computer-Neuheiten und Kameras, die Schnappschüsse nachträglich scharf stellen – seit nun 50 Jahren zeigt die “Consumer Electronic Show” in Las Vegas (5. bis zum 8. Januar), was in Sachen Unterhaltungselektronik möglich ist. 170.000 Fachbesucher treffen auf 20.000 Produktvorstellungen.

Dabei gilt dem Branchenriesen Samsung nach seinem Reinfall mit dem schließlich eingestellten Galaxy Note 7 riesiges Interesse – weniger technisch, mehr altmodisch menschlich.

Mit einer Serie neuer Produkte – Kühlschränke, mit denen man sich unterhalten kann, neuartige LED-Fernseher, aufgemöbelte Waschmaschinen und Wäschetrockner – will der
Technologie-Riese das Debakel mit dem Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 hinter sich lassen.

Tim Baxter, Chef von Samsung America:

“Wir setzen unsere intensiven Bemühungen intern und mit Experten von außen fort, um zu verstehen, was passiert ist, und um sicherzustellen, dass es nicht wieder passiert. Sehr bald wird es eine Pannenanalyse über das Note 7 geben.”

Dabei ganz Ohr: Chinesische Mittelklasse-Smartphone-Anbieter auf ihrem Weg zu den US-Kunden. Aber der Markt ist schon jetzt überfüllt, die Politik nicht gerade auf Empfang.

su mit dpa

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

wirtschaft

China: Mit hunderten Milliarden gegen die "Airpocalypse"