Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Europäische Rechtspopulisten betonen Gemeinsamkeiten in Koblenz


Deutschland

Europäische Rechtspopulisten betonen Gemeinsamkeiten in Koblenz

ALL VIEWS

Tap to find out

Rechtspopulisten aus ganz Europa haben bei einem Treffen in Koblenz in Deutschland Gemeinsamkeiten betont und Begeisterung für den neuen US-Präsidenten Donald Trump gezeigt. Die Chefin der französischen Partei Front National, Marine Le Pen, sagte, einige der Punkte, die Trump in seiner ersten Rede als Präsident angesprochen habe, zeigten Gemeinsamkeiten.

Außerdem erklärte die Front-Chefin: “Der erste wirkliche Schlag gegen die alte Ordnung, der einen Domino-Effekt in Europa auslösen wird, ist der Brexit. Eine Nation hat entschieden, dass sie selbst über ihr Schicksal entscheiden will. Der zweite Schlag folgte kurz danach: die Wahl von Trump zum US-Präsidenten, das ist den Anhängern des Neoliberalismus ein Dorn im Auge.”

Le Pen zeigte sich erleichtert über eine Annäherung zwischen Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, die sich ihrer Ansicht nach abzeichnet.

Ankündigung auf ihrer Twitterseite: Marine Le Pen spricht in Koblenz.

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry erklärte am Samstag, in den USA habe Trump “einen Weg aus einer Sackgasse” gewiesen – und “genauso wollen wir das für Europa tun”. Mit Marine Le Pen gemeinsam gab sie ein Interview für das französische Fernsehen.

Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders sprach von einem “patriotischen Frühling”.

Proteste gegen das Treffen

Bei kalten Temperaturen drängten sich Hunderte auf dem Platz vor dem Bahnhof, um unter dem Motto “Koblenz bleibt bunt” gegen die Konferenz zu demonstrieren. Auf Plakaten stand “Nie wieder Faschismus”.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Italien

Tragisches Ende eines ungarischen Schulausflugs: 16 Tote bei Busunglück in Italien