Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Langley: Trump umgarnt CIA-Belegschaft


USA

Langley: Trump umgarnt CIA-Belegschaft

Antrittsbesuch im CIA-Hauptquartier

Der neue US-Präsident Donald Trump bemüht sich nach seinen Konflikten mit den Geheimdiensten über Einflussnahmen im Wahlkampf und Nazi-Vergleichen um Aussöhnung. An seinem ersten vollen Tag im Amt besuchte Trump demonstrativ das CIA-Hauptquartier in Langley im Staat Virginia und dankte den Mitarbeitern für deren Einsatz. Sein Auftritt wurde mit anhaltendem Applaus quittiert.

Trump sagte:“Ich stehe derartig hinter Euch. Ich weiß, manchmal hattet Ihr vielleicht nicht die erwünschte Unterstützung, aber jetzt bekommt Ihr dafür umso mehr Rückhalt. Vielleicht werdet Ihr sogar flehen: Bitte geben Sie uns nicht so viel Unterstützung. Mister President. bitte, wir brauchen nicht so viel Unterstützung.”

Trump sprach in Langley erneut die Terrorbekämpfung an:“Wir müssen die IS-Terrormiliz beseitigen. Radikalen islamischen Terrorismus. Ich habe es schon gestern gesagt: die IS-Miliz muss von der Erdoberfläche verschwinden. Sie sind das Böse, sie sind das Böse.”

Einer langjährigen Tradition folgend hatte Trump den Tag nach seiner Vereidigung mit einer Andacht in der Nationalen Kathedrale von Washington begonnen. Angehörige unterschiedlicher Glaubensrichtungen beteten unter anderem für eine “weise” Amtsführung des Präsidenten und für die Unterstützung von “schwachen Mitgliedern der Gesellschaft”.

Mattis`erster Tag im Pentagon

Auch der frisch vereidigte US-Verteidigungsminister James Mattis absolvierte in Washington seinen ersten Arbeitstag. Der 66-Jährige Ex-General wird deutschen Medienberichten zufolge Mitte Februar an der Münchner Sicherheitskonferenz teilnehmen. Die diesjährige Konferenz vom 17. bis 19. Februar wird nicht nur im Zeichen der weltweiten Krisenherde, sondern auch des Regierungswechsels in den USA stehen.

Mattis steht für einen kritischeren Umgang mit Russland, als Trump ihn angekündigt hatte. Der Senat bestätigte am Freitag seine Ernennung mit großer Mehrheit, anschließend wurde Kelly von Vizepräsident Mike Pence vereidigt. Er und Heimatschutzminister John Kelly sind die ersten beiden voll arbeitsfähigen Mitglieder des neuen Kabinetts.

Mattis` Spitzname zu Armeezeiten lautete Mad Dog – Verrückter Hund

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

USA

Massendemonstration gegen Trump in Washington