Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Trump geht kurz nach Amtseinführung gegen Obamacare vor


USA

Trump geht kurz nach Amtseinführung gegen Obamacare vor

US-Präsident Donald Trump hat kurz nach seinem Amtsantritt erste Schritte gegen die Gesundheitsreform seines Vorgängers Barack Obama eingeleitet. Er unterzeichnete im Oval Office des Weißen Hauses eine Anordnung “zur Erleichterung der Lasten durch Obamacare”. Die Übergangslösung soll gelten, bis Obamacare rückgängig gemacht und durch eine neue Regelung ersetzt worden ist.

Der US-Senat gab grünes Licht für zwei Trump-Personalien: Der pensionierte US-General John Kelly wird Heimatschutzminister. James Mattis, ebenfalls General im Ruhestand, wird zum Verteidigungsminister berufen.

Die Parade zur Amtseinführung führte vom Kapitol über drei Kilometer zum Weißen Haus. Die Strecke säumten Zehntausende Menschen. Zuvor war Trump als 45. Präsident der USA “vereidigt worden”:http://de.euronews.com/2017/01/17/wissenswertes-zur-vereidigung-des-us-praesidenten. In einer patriotischen Antrittsrede kündigte er ein hartes Vorgehen gegen Extremisten an. Man werde den radikal-islamischen Terrorismus vom Antlitz der Erde verschwinden lassen. Zudem werde eine Politik des Protektionismus zu mehr Wohlstand und neuer Stärke der USA führen.

Über die Hälfte der Antrittsrede habe aus “nationalen Themen” bestanden, berechnete dasWSJ

Zum Abschluss der Feierlichkeiten absolvierten Donald und Melania Trump ihre ersten Runden als “First Couple” auf dem Tanzparkett. Insgesamt standen drei Bälle in Washington auf dem Programm, bevor sich das Paar ins Weiße Haus zurückziehen konnte.