Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Trump ordnet Bau der Mexiko-Mauer an


USA

Trump ordnet Bau der Mexiko-Mauer an

Donald Trump hat per Dekret den im Wahlkampf angekündigten Bau einer Mauer entlang der Grenze der USA mit Mexiko eingeleitet. Die Errichtung des umstrittenen Schutzwalls entlang der 3.200 Kilometer langen Grenze wird rund 40 Milliarden Dollar kosten. Mit dem Bau soll in den nächsten Monaten begonnen werden.

“Eine Nation ohne Grenzen ist keine Nation”, so Trump. “Von heute an kontrollieren die Vereinigten Staaten von Amerika wieder ihre Grenzen, sie bekommen ihre Grenzen zurück.”

Die Mauer soll Migranten, von denen laut Trump die meisten kriminell sind, von der illegalen Einwanderung in die USA abhalten. “Ich habe soeben zwei Anordnungen unterzeichnet, die Tausende Menschenleben, Millionen von Arbeitsplätzen und Milliarden und Abermilliarden von Dollar retten werden.”

Kritiker halten die Mauer für Geldverschwendung sowie rechtllich bedenklich — Einwände, die Trump zurückweist. “Hier unter uns sind Eltern, deren Kinder von illegalen Einwanderern grausam ermordet wurden”, so der Präsident. “Einige sagen, die Umsetzung von Einwanderungsgesetzen könnte illegale Migrantenfamilien spalten. Aber sie sprechen nie über die amerikanischen Familien, die auf ewig von den Menschen, die sie lieben, getrennt sind.”

In einer weiteren Anordnung des Präsidenten wird Städten und Bundesstaaten, die die Ausweisung von illegalen Einwanderern verweigern, mit dem Entzug von Bundesgeldern gedroht.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

USA

Washington: Umweltschützer protestieren gegen Trumps Pipeline-Projekte