Eilmeldung

Eilmeldung

Netanjahu: Champagner aus Hollywood?

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den israelischen Ministerpräsidenten. Es geht um teure Geschenke, die er angeblich angenommen hat.

Sie lesen gerade:

Netanjahu: Champagner aus Hollywood?

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Polizei treibt die Ermittlungen gegen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wegen des Verdachts der Vorteilsnahme voran. Die Ermittler befragten ihn in seiner Residenz in Jerusalem zum dritten Mal. Es geht um die Annahme wertvoller Geschenke von Geschäftsmännern.

So soll Netanjahu laut Medienberichtengemeinsam mit seiner Frau Sara von einem befreundeten israelischen Hollywood-Produzenten über Jahre Zigarren und Champagner angenommen haben.

Der Regierungschef soll sich im Gegenzug persönlich für eine Verlängerung des US-Visums des Produzenten eingesetzt haben.

Netanjahu bestreitet alle Vorwürfe und beteuert seine Unschuld. Er warf Medien und Politikern vor, bezüglich der Ermittlungen Druck auch auf den Generalstaatsanwalt auszuüben, um letztlich die Regierung abzusetzen.

Ergebnisse der Befragung wurden zunächst nicht bekannt.

Benjamin Netanjahu mit Gattin Sara, den Söhnen Jair und Avner, und Hund Kaiya: