Eilmeldung

Eilmeldung

Geschäfte schmeißen Ivanka Trumps Modekollektion raus

Die Mode- und Handtaschenkollektion von Ivanka Trump, der Tochter des US-Präsidenten wird von immer mehr Einzelhändlern aus dem Sortiment genommen.

Sie lesen gerade:

Geschäfte schmeißen Ivanka Trumps Modekollektion raus

Schriftgrösse Aa Aa

Die Mode- und Handtaschenkollektion von Ivanka Trump, der Tochter des US-Präsidenten wird von immer mehr Einzelhändlern aus dem Sortiment genommen. Die Luxus-Kaufhauskette Nordstrom begründete den Schritt mit fallenden Verkaufszahlen und einer regelmäßigen Überprüfung und Änderung des Sortiments.Sie zog sich den direkten Zorn von Vater Donald zu.

allviews Created with Sketch. Meinung

"Das ist eindeutig ein Versuch, diesen Namen zu schädigen wegen der Haltung, die ihr Vater zu verschiedenen politischen Sachfragen einnimmt"

Sean Spicer Sprecher des Weißen Hauses

Der US-Präsident twitterte: “Meine Tochter Ivanka wurde so unfair von @Nordstrom behandelt. Sie ist ein großartiger Mensch – sie bringt mich immer dazu, das Richtige zu tun! Schrecklich!”





Kritik der Demokraten, Trump vermische Staatsamt und Geschäftsinteressen wies der Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer zurück: “Natürlich glaube ich, an einen Angriff auf ihre Marke. Ihr Name steht da noch drauf, obwohl sie sich aus der Firma zurückgezogen hat. Das ist eindeutig ein Versuch, diesen Namen zu schädigen wegen der Haltung, die ihr Vater zu verschiedenen politischen Sachfragen einnimmt. Dies ist ein direkter Angriff auf seine Politik und ihren Namen”, sagte Spicer.

Auch der Luxuswarenhändler Neiman Marcus listete den Schmuck von “Ivanka Trump” aus, die Kaufhausketten T.J. Maxx und Marshalls wiesen ihre Beschäftigten an “Ivanka Trump” Produkte nicht mehr gesondert auszustellen, sondern mit anderen Marken vermischt zu präsentieren.





Die Initiative mit dem Schlagwort “#GrabYourWallet” (Greif Deinen Geldbeutel) ruft zum Boykott von Produkten der Trump-Familie auf. Ivanka Trump, die als enge Beraterin ihres Vaters gilt, hatte angekündigt, sie würde sich aus ihrem Unternehmen zurückziehen, sobald ihr Vater die US-Präsidentschaft angetreten hat. Nach Angaben der Recherche-Plattform Pro Publica, sind die entsprechenden juristischen Dokumente bislang nicht ausgefertigt worden.



Wir hoffen, dass unsere Warenangebot nicht als politische Aussage missverstanden wird

Ivanka Trumps Unternehmen stellte die Erklärung Nordstroms, “auf Basis des Absatzes, die Marke in dieser Saison nicht zu kaufen” in Frage. Die Marke habe einen “signifikanten” Zuwachs verzeichnet und Nordstrom habe Produkte dieser Marke für die Kollektion “dieses Frühjahrs” gekauft, teilte das in Seattle ansässige Unternehmen mit.